back to top
DE   EN   

News

© Dr. Michael Rauterkus (Wirtschaftsdezernent Düsseldorf), Angelika Firnrohr (Geschäftsführerin Fashion Net),

DFD Festival geht in die zweite Runde mit Runway und Aktionen

Mode fortschrittlich weiterdenken – das ist das Ziel der DFD Festival Edition, anlässlich der Düsseldorf Fashion Days.

Unter der Dachmarke DFD startet die Wirtschaftsförderung Düsseldorf am 23. Juli 2022 erneut mit einer umfassenden Standortinitiative und beweist starke Synergien zwischen Marken, Einzelhändler:innen und Besucher:innen, die das Modefeeling in Düsseldorf schätzen.

Anlässlich des zweiten DFD Festivals präsentieren diverse Händler:innen die aktuellen Saison-Trends erstmals spektakulär inszeniert auf einem 12 Meter langen Runway. Inmitten der Shopping-Meilen Königsallee, Breite Straße und Heinrich-Heine-Allee laufen die Models am Samstag, den 23. Juli 2022 über den Laufsteg und präsentieren die Highlights diverser Premium Fashion Brands. Über 60 umliegende Einzelhändler:innen und Gastronom:innen locken parallel mit Live-Dj-Sets, Rabattaktionen und diversen In-Store-Aktivitäten.

Die traditionelle Order wird durch modezentrierte Aktivitäten in der Innenstadt begleitet

Das DFD Festival soll Einzelhändler:innen mit gezielten Events und Aktionen ermöglichen, kommunikativer Bestandteil der Düsseldorf Fashion Days zu werden und somit die Fashionkompetenz der Stadt erlebbar zu machen. „Unsere Landeshauptstadt steht für Kultur, Genuss, Lifestyle und natürlich Mode. Hochfrequentierte Ordertage im Winter und Sommer bieten dem nationalen und internationalen Publikum mit zahlreichen Showrooms und zwei bedeutenden Messen ein geballtes Ordergeschäft. Mit dem DFD Festival werden wir Düsseldorf öffentlich weiterhin stark als Modehauptstadt Deutschlands positionieren. Durch innerstädtische Synergien rund um die Königsallee schafft das DFD Festival ein individuelles, emotionalisiertes Einkaufserlebnis und gleichermaßen einen Mehrwert für Händler:innen und Besucher:innen“, sagt Dr. Michael Rauterkus, Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf. „Wir freuen uns ganz besonders in diesem Sommer wieder Gastgeber für Einkäufer:innen und die nationale Medienlandschaft zu sein und am 24. Juli 2022 zu Deutschlands größtem Branchenfest – dem Fashion Net Get Together – in den Düsseldorfer Rheinterrassen einzuladen.“

„Düsseldorf ist und bleibt ein starker Modestandort: Bereits im vergangenen Sommer ließen sich das Fashion-Business sowie branchenübergreifende neue Formate beim DFD Festival perfekt vereinen. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt schafft das Fashion Net durch Formate wie der DFD Festival Edition, dem Fashion Net Get Together sowie durch permanente digitale Services rund um die Order auch nationale Relevanz“, ergänzt Angelika Firnrohr, Geschäftsführerin des Fashion Net Düsseldorf. Der Verein führt ganzjährig und besonders zu den DFD die vielseitigen Interessen der Branche, im Sinne einer positiven Standortentwicklung, zusammen. Dem Fachpublikum werden zu den Ordertagen etablierte Networking-Formate am Karl-Arnold-Platz sowie Shuttlefahrten zu allen Showrooms und den Messen Supreme Women&Men und Fashn Rooms geboten.

Alle Informationen zum DFD Festival, die Timeslots zur Fashion Show sowie alle teilnehmenden Einzelhändler:innen und Gastronom:innen finden Sie hier.

 

„Hier wird Modebusiness gemacht“ –

Auch Branchenvertreter:innen äußern sich positiv zu den Düsseldorf Fashion Days und Düsseldorf als Orderstandort

„Die einzigartige Retailstruktur, die große Showroomdichte und die Messehistorie machen Düsseldorf seit Jahrzehnten zu dem Modestandort in Deutschland. Marc Cain ist in Düsseldorf mit einem eigenen Marc Cain Store auf der KÖ und mit dem größten Showroom in Halle 30 präsent. Sowohl unsere treue große Stammkundschaft des Stores als auch unsere internationalen Fachhandelspartner:innen schätzen und lieben Düsseldorf. Hier wird Modebusiness gemacht.

Selbstverständlich unterstützen wir alle Aktivitäten, die Mode und Lifestyle in dieser Stadt bestärken und auch zukünftig den Stellenwert einräumen“, so Dirk Büscher, Managing Director Marc Cain.

„Düsseldorf ist mehr als nur Business sondern soll auch Inspiration, Emotion, Information und Spaß für die Modehändler leisten. Für mich steht die Stadt für: Kurze Wege, eine exzellente Hotel- und Restaurantauswahl und alle wichtigen Marken an einem Ort. Ich als Einkäufer erreiche hier die Industrie und Showrooms am besten“, sagt Joachim Klüner, Senior Buyer, Hagemeyer Minden, der an 80 Tagen im Jahr seine Order in der Landeshauptstadt schreibt.

Wiebke Schilbock, Managing Partner Delicate Love ergänzt:„Die Düsseldorf Fashion Days sind für uns als Modemarke die wichtigsten Ordertage im Jahr und bieten mit der DFD Festival Edition einen weiteren Anreiz als Einkäufer:in in die Stadt zu kommen. Besonders zu dieser hochfrequentierten Woche im Ordergeschäft schätze ich den großen Zusammenhalt in der Branche – auch das macht Düsseldorf aus“.

Auch Verena Demme, Head of Marketing Baldessarini bestätigt die positive Sicht auf die Düsseldorf Fashion Days: „Die Stadt besitzt eine super Infrastruktur und Anbindung in alle Länder und jede renommierte Marke besitzt mindestens einen Showroom in Düsseldorf, sodass mehrere Brands bei einem Besuch gesichtet werden können. Gerade deshalb sind die DFD extrem wichtig für uns als Marke.“

Die DNA von Düsseldorf heißt Mode.
Fashion Net Düsseldorf e.V. zeigt die Modehauptstadt Deutschlands in all ihren Facetten und bietet einen vielseitigen Mix aus Lifestyle-News, Service-Angeboten für Einkäufer und Endverbraucher sowie interessante Insights rund um die Ordermetropole – von der Branche für die Branche.
Sie möchten über die Aktivitäten des Fashion Net informiert werden? Dann schicken Sie und einfach eine Mail an yara@textschwester.de und wir nehmen Sie gerne in unseren Mailverteiler auf.

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+