back to top

News

Circular Fashion Camp via ZOOM

Am Donnerstag, den 18. März findet von 18 bis 20 Uhr das zweite Circular Fashion Camp zusammen mit Dozentin und Designerin Orsola de Castro statt.

Das Cradle to Cradle Prinzip, was übersetzt so viel wie "Von der Wiege zur Wiege" bedeutet, wird in zahlreichen Branchen immer relevanter. Auch in der Modeindustrie wird zunehmend der Wandel vom System der Abfallwirtschaft zum System der Kreislaufwirtschaft fokussiert - ein System, das auf die Wiederverwendung von produktionsnotwendigen Rohstoffen ausgerichtet ist. Die nachhaltige Fashion-Community Change Room lädt zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf und Orsola de Castro, der Mitbegründerin von Fashion Revolution, zum zweiten Circular Fashion Camp ein, um das System der Kreislaufwirtschaft in der Modebranche näher zu beleuchten.

Orsola de Castro ist eine Upcycling-Designerin, Dozentin und eine international anerkannte Meinungsführerin im Bereich nachhaltiger Mode. Erst kürzlich hat sie ihr erstes Buch "Loved Clothes Last: How the Joy of Rewearing and Repairing Your Clothes Can Be a Revolutionary Act" veröffentlicht. Sie möchte die Konsumkultur verändern und jeden dazu inspirieren, bewusster einzukaufen und den CO2-Fußabdruck zu reduzieren, indem man lieb gewonnene Kleidung einfach länger trägt.

Zu den Programmpunkten des digitalen Events gehören:


Loved Clothes Last (18:00 - 19:00)
In ihrer Buchpräsentation und Lesung zeigt Orsola de Castro, wie wir Kleidung wertschätzen und lieben können und sie somit länger tragen wollen. Sie erinnert an die Erziehung und erklärt, warum die Idee der Kreislaufwirtschaft in der Mode tiefe historische und philosophische Ursprünge hat. Anschließend steht zur Debatte, ob Circular Economy eine Chance hat, ein anerkanntes Geschäftsmodell zu werden? Gibt es ungenutzte Potenziale, die erschlossen werden können? Und was ist nötig, um den Übergang auf Regierungs-, Unternehmens- und persönlicher Ebene voranzutreiben?

Circular Fashion Startups (19:00 – 20:00)
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird zu einer interaktiven Diskussion eingeladen, in der nachhaltige Modedesigner und Unternehmer von NRNY, RELUV und REPAIR REBELS ihre Erfahrungen schildern und ihre Geschäftsmodelle vorstellen, die auf den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft basieren. Danach folgt eine E-Networking-Session, bei der die Möglichkeit besteht, sich mit den Referenten und Partnerorganisationen in kleineren Zoom-Meeting-Räumen auszutauschen, Fragen zu stellen und persönliche Erfahrungen zu teilen.

Unternehmer, Startups und Changemaker, die sich auf den Weg zu mehr zirkulären Konzepten in der Mode machen, sind herzlich willkommen! Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf statt. 

Zur Anmeldung hier klicken.

 

Circular Fashion Camp
Datum | Donnerstag, 18. März 2021, 18 - 20 Uhr
via Zoom