back to top

News

© AMD Akademie Mode & Design

„WAS GIBT’S ZU ESSEN?“ – Fashion Journalistinnen schreiben für einen guten Zweck

Das Kultur- und Kochbuch gegen Hunger und Obdachlosigkeit. Modejournalistinnen der AMD Akademie Mode & Design und die Organisation fiftyfifty präsentieren ein Buch zugunsten Wohnungsloser.

In „WAS GIBT’S ZU ESSEN?“ geht um die Kulturgeschichte der Nahrung, um Hunger und Armut aber auch um Rezepte und Beiträge von Persönlichkeiten wie Künstlerin Rosemarie Trockel, Starköchen Tim Raue und Christian Rach, zahlreichen Internet-Bekanntheiten wie Sofia Tskakiridou, Ina Speck oder Karin Stöttinger sowie TV-Sternchen und Back-Koryphäe Enie van de Meiklokjes.

Wenn junge kreative Modestudentinnen ein soziales Buchprojekt starten, entsteht ein hochästhetisches Produkt. Menschen und Mahlzeiten, Rezepte und Reflektionen. Kapriziös artistisch und genussvoll bodenständig. „WAS GIBT’S ZU ESSEN?“ ist mehr als nur ein Rezeptebuch. Acht Buchkapitel und 128 Seiten führen raus aus der Komfortzone und hinein in die facettenreiche Welt unseres Geruchs, unseres Gefühls und unseres Geschmacks. Es geht um die Kulturgeschichte der Nahrung, um Verzicht, Hunger und Armut, um Gegensätze wie Containern und Luxusprodukte aber auch um Kannibalismus und die Kreativität der Nahrungsmittelindustrie. Eine Lektüre zum Schlemmen und Genießen aber auch zum Nachdenken über unser täglich Brot.

Entstanden ist das Buch im ersten Corona Lockdown und zu einer Zeit, in der fiftyfifty gerade eine Essensausgabe mit dem zakk Düsseldorf auf die Beine stellte. Auch dieses Thema wurde in einem Kapitel von fiftyfifty-Sozialarbeiterin Julia von Lindern aufgegriffen. Redaktionell konzipiert und gestaltet wurde „WAS GIBT’S ZU ESSEN?“ im Studiengang Fashion Journalism and Communication (B.A) an der AMD Akademie Mode & Design unter der Leitung von Studiendekanin Ina Köhler und Prof. Uwe Stoklossa. Kreative Illustrationen zum Thema Essen von jungen Grafikdesigntalenten machen die Gestaltung komplett.

„WAS GIBT’S ZU ESSEN?“ ist ab sofort für einen Verkaufspreis von 10 Euro im Straßenverkauf erhältlich sowie online im fiftyfifty Shop zu bestellen. Eine zusätzliche Sonderedition der Buchausgabe mit einem Kunstwerk der Künstlerin Rosemarie Trockel ist als Exlibris erschienen und in der Galerie fiftyfifty in der Jägerstraße verfügbar.

 

Über fiftyfifty

fiftyfifty ist eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von Obdachlosen im Raum Düsseldorf. In den verschiedenen Projekten werden unterschiedliche Lebenshilfen angeboten und wird von verschiedenen Unternehmen, der Stadt Düsseldorf und dem Land Nordrhein-Westfalen sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt. Ein großer Teil der Kosten der diversen Hilfsangebote wird durch Spenden und Benefiz-Kunst aufgebracht. fiftyfifty betreibt dazu in seinen Räumen eine Kunstgalerie in der eine Vielzahl bedeutender Künstler ausstellten.

 

Über die AMD Akademie Mode & Design

Die AMD Akademie Mode & Design entwickelt Bildungsprogramme für die Kreativwirtschaft. Seit über 30 Jahren bietet sie akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie anerkannte Ausund Weiterbildungen an und qualifiziert für die Bereiche Mode, Design, Kommunikation und Management. Über 1.700 Studierende werden an den Standorten Hamburg, Düsseldorf, Wiesbaden, München und Berlin ausgebildet. Die AMD begründet den Fachbereich Design der Hochschule Fresenius – gemeinsam bilden sie die größte private Präsenzhochschule Deutschlands.