back to top

News

© Opaak

Lingerie-Label Opaak bereichert mit neuem Sitz in Düsseldorf die Modestadt

In 17 Ländern ist die junge Marke bereits bekannt, in Düsseldorf zu Hause und im KomKuK-Schaufenster der Wirtschaftsförderung Düsseldorf im Juli zu Gast.

Ort des kreativen Geschehens ist das nostalgische Schaufenster des Loretto 9 in Düsseldorf-Unterbilk. Jeden Monat wird es von lokalen Kreativschaffenden individuell gestaltet.

Eine von ihnen ist die Gründerin und Designerin Agathe D. Muffert. Vor drei Jahren hat sie ihr Lingerie-Label Opaak gegründet. Beim Branding ließ sie sich vom Wort "blickdicht" inspirieren. Geheimnisvoll statt transparent - Diesem Credo folgt auch ihre Kollektion. „Vordergründig betrachtet zunächst nicht mehr als ein Sinneseindruck, verbirgt sich dahinter ein Geheimnis, das ich als wertvoll und stark empfinde. Diese Vorstellung erinnert daran, dass Selbstbewusstsein von innen nach außen strahlt, dass wir uns als Frau unserer Intuition und Schönheit bewusst sein sollten“, so Agathe D. Muffert.

Seit Anfang des Jahres sitzt die Kreativ-Direktorin mit ihrem Team in Düsseldorf. Von der Modestadt aus arbeitet sie mit zertifizierten europäischen Herstellern zusammen. Verwendet werden regenerative und recycelte Stoffe. Denn neben dem zeitlosen Design mit Tragekomfort legt das Label großen Wert auf Qualitätsstandards und Nachhaltigkeit.

Die Bodywear besticht durch Schlichtheit in Farbe und Dekor. Agathe Muffert erklärt ihre Markenphilosophie wie folgt: „Mir geht es um den Mix von handwerklicher Raffinesse und intelligenter Sinnlichkeit, immer mit einem Bewusstsein für die weibliche Form. Die architektonischen Designs rangieren von Avantgarde bis Alltag, sorgsam darauf ausgerichtet, Komfort und Bewegungsfreiheit nie zu vernachlässigen.“


Die Kollektionen können unter www.opaak.de bestaunt und geordert werden.

Fensterpräsentation vom 3. Juli bis zum 6 August 2020