TRENDREPORT: Die Keythemen H/W 2019/20
© E-Commerce GERRY WEBER

TRENDREPORT: Die Keythemen H/W 2019/20

Eine neue Lust an Natürlichkeit und Authentizität ist stilweisend für die Herbst/Winter Kollektionen 2019/20. Streetstyle-Inspirationen und Alltagstauglichkeit sind wesentliche Einflussfaktoren.

Das raffinierte Spiel mit Längen und Weiten, mit neuen Silhouetten und facettenreichen Proportionen kennzeichnet die Saison. Smarter Brit Chic, modernes Tailoring und dezentes Genderplay treffen auf Feminität und sportive Akzente. Herausragend ist die neue Lust an dem Thema Natur – mit gebrannten Farbtönen, Naturmaterialien und zahlreichen Animalprints. Sportivität bleibt auch im kommenden Winter ein wichtiger Impulsgeber der Kollektionen, wird aber stets sophisticated gebrochen mit klassischen Themen und rustikalen Materialien wie Cord und Leder.

 

Das Keypiece für kommenden Winter ist der Mantel, der in einer großen Vielfalt an Materialien, Farben und Dessinierungen daherkommt: Weit fallend, zweireihig und aus feiner Wolle in Uni oder plakativen Checks. Den Gegentrend bilden farbige, voluminöse und glänzende Puffer Jackets und Daunenparkas. Ob Einknopf-Longblazer oder cooler Doppelreiher: Der unangestrengte, lockere und sachliche Blazer gehört zu den wichtigsten Essentials der Saison und wird mit femininen Kleidern und Röcken kombiniert. Das Revival von Midi-Röcken – ob schmal oder ausgestellt – gehört ebenso zu den absoluten Highlight-Themen wie die Vielfalt weiter, voluminöser Boho-Kleider mit üppigen Prints, die jetzt mit groben Strickjacken gematcht werden. Bei den Hosen zeigt sich eine Vielzahl an Stylingmöglichkeiten. Ob als Culotte, Kick Flared, in konischer Form, oder leicht ausgestellt – die Hosenformen für Herbst/Winter 2019/20 sind vielfältig und spielen mit Volumen. Fließende Karottenformen und lässige Mensstyles kommen in verkürzten Längen in ausdrucksstarken Materialien. Was alle gemeinsam haben: Einen hohen Bund, der mit Gürteln und Details akzentuiert wird.

 

Das Layering kontrastreicher Texturen steht im Mittelpunkt der Saison. Kuschelige Knitwear trifft auf seidige Blusen und weiche Jerseys. Der Bruch aus wolligem Strick und gelackten Oberflächen erscheint cool und lässig zugleich. Cord und Leder, Bouclés und Shearlings, flauschige Teddyoptiken und Kunstfelle, Samt und reiche Jacquards prägen das abwechslungsreiche Materialbild. Weg von Dekoration, hin zu Prints: Mix and Match lautet die Devise bei den neuen Drucken: Neu interpretierte großformatige Leomuster werden zum bedruckten Glencheck aus Scubajersey gestylt. Schmückende Foulardprints stehen hoch im Kurs. Karo ist State of the Art – egal ob einzelteilig oder als Komplettlook. Muster wie Schlange, Leo und Paisley sorgen für Feminität. Daneben stehen Logo- und Grafikprints und modern interpretierte Florals.

 

Karolina Landowski

 

Fotocredit: siehe Bildbeschriftung