Gallery Shoes zieht Bilanz

Gallery Shoes zieht Bilanz

Gallery Shoes schließt die dritte Ausgabe mit positiver Bilanz

Die dritte Ausgabe der Gallery Shoes war ein Erfolg, resümiert Ulrike Kähler, Managing Director Igedo Company und Project Director der Gallery & Gallery Shoes. „Wir schließen pari zur vorherigen Ausgabe im März 2018 ab und ziehen auch positive Bilanz, was die Annahme der Plattform als Location zum Wohlfühlen angeht.“

Mit etwa 9.800 Besuchern, die zu einem Viertel aus der internationalen Modebranche kommen, war die Gallery Shoes sehr gut besucht. Über 500 Brands aus dem In- und Ausland präsentierten auf der Schuhmesse ihre Kollektionen. Die Erweiterung um ein neues Hallenschiff im Premiumbereich und die Fashion Lifestyle Corner, die ihre Premiere feierte, wurden sehr positiv aufgenommen. Die internationale Marke Marc Cain war Hauptpartner auf dem neuen Runway des Areal Böhlers. Norbert Lock, Geschäftsführer Gesamtvertrieb der Marke ist vom Konzept überzeugt: „Der gesamte Fashion-Lifestyle-Corner war zusammen mit dem Catwalk ein voller Erfolg. [...] Denn, Schuhe und Mode in dieser Form hier zu präsentieren, ist ein weiterer hoch professioneller Asset dieser Plattform.“

Die Messebetreiber sowie Vertreter des Bundesverbandes des Deutschen Schuheinzelhandels zeigen sich zufrieden mit einem Pari. „Gallery Shoes zieht den mittel- und hochgenrigen Handel an, der selbst auch kuratierte Sortimente anbietet und sich in dieser Arbeitsatmosphäre besonders wohlfühlt“, so Siegfried Jacobs, Geschäftsführer BDSE. Auch Carl-August Seibel, Vorsitzender des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie, HDS/L, ist zufrieden mit der dritten Ausgabe: „Händler suchen gezielt nach Neuheiten und Geschichten rund ums Produkt. [...] Denn bei allen Themen rund um die Digitalisierung brauchen wir auch persönliche Begegnungen, Emotionen, den Geruch von Schuhen und das Anfassen von Materialien. Das bietet kein Internet, sondern nur eine Messe wie die Gallery Shoes und der dort stattfindende persönliche Kontakt.“

„Unser Dank geht an dieser Stelle an die gesamte Branche. Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam Großes geschaffen. Die Industrie hat an uns geglaubt. Mit der dritten Ausgabe haben wir eine für Messen magische Schwelle überschritten. Gallery Shoes hat diese Schwelle aber nicht nur einfach erreicht: Wir waren mit einer Rückkehrquote von 98% wieder voll ausgebucht. Das ist fulminant und nahezu einzigartig. Wir arbeiten hart daran, dass dies auch weiterhin so bleibt“, schließt Ulrike Kähler.

Foto: Igedo Company