back to top

News

© Retraced

Retraced gewinnt Sonderpreis Digitalisierung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Das Düsseldorfer Startup retraced gewann als einer von vier Finalisten im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises den Sonderpreis Digitalisierung 2020, der gestern Abend während des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf vergeben wurde.

Am 21. und 22. November wird in Düsseldorf der Next Economy Award (NEA) vergeben, um Startups auszuzeichnen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Die beiden Gründer Lukas Pünder und Philipp Mayer haben den Sonderpreis Digitalisierung in der Kategorie Startups gewonnen, für den sich über 140 Startups beworben haben.

retraced ist eine Plattform, die Modeunternehmen dabei unterstützt mehr Transparenz in ihre Wertschöpfungskette zu bringen, sodass der komplette Produktionsweg für den Endkonsumenten sichtbar und nachvollziehbar ist. Mit Hilfe der technischen Lösung können Modeunternehmen ihre Wertschöpfungskette leichter nachverfolgen, Daten über ihre Produktionsstandards sammeln und diese ihren Kunden präsentieren.  Das junge Unternehmen mit Sitz im Areal Böhler möchte dabei das schnellwachsende Interesse der Konsumenten nach mehr Transparenz in der Modeindustrie bedienen. Gleichzeitig soll Modeunternehmen die Möglichkeit geboten werden mehr über ihre Produktionsbedingungen pro-aktiv zu kommunizieren. Dadurch können Marken ihre Bemühungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Fairness transparent zeigen und eine engere und emotionalere Verbindung zwischen ihren Kunden und Produkten aufbauen.

Weitere Informationen unter https://retraced.co/