Neue Brands und Agenturen

Spürbares Wachstum für Igedo Company auf dem Areal Böhler

Credit: Igedo Company
Durch das neue Zusammenspiel der beiden Schwestermessen Gallery und Gallery SHOES stellt sich auch eine neue Dynamik für Gallery mit mehr als 800 internationalen Brands als ‚International Fashion Trade Show‘ in Düsseldorf ein.

„Die Nachfrage aus dem gehobenen Segment steigt spürbar. Der Bereich PREMIUM & AGENCIES wächst am stärksten. Waren es zur vergangenen Ausgabe 20 Agenturen, so sprechen wir zur kommenden Ausgabe bereits von 27 anwesenden Agenturen auf der Gallery“, fasst Ulrike Kähler, Project Director Gallery und Gallery SHOES zusammen. „Das ist ein Zuwachs von 35%.“


Premium und Agencies

Zu den Neuzugängen zählen u. a. das Taschenlabel Anokhi (u. a. bei BREUNINGER zu finden), die authentischen Wollpullover von Fisherman out of Ireland, internationale Fashion von Sarah Pacini (mit weltweit eigenen Shops und Shop-in-Shops), Pures von Nebo aus München mit Schals, Mützen und Shirts, handcrafted Hemden von Edward Cooper oder contemporary Looks von Suncoo aus Paris (über Feldges & Heidt). Sie ergänzen das bereits bestehende Markenportfolio.

„Vor allem das Agenturbusiness in den ›Alte Schmiedehallen‹ sowie im ›Kesselhaus‹ und einer Präsenz bis zu insgesamt neun Tagen um den Messetermin dehnt sich weiter aus.“ Mit dabei sind:
22 fashion agency • Alpha Studio/Franco Rossi • Altea/Ralf Klüver • Celine Klauser • Die Hinterhofagentur • D-tails • Feldges & Heidt • Gabi Heininger • Modeagentur Schiess • Moderaum Fischer • Pegaso • The Last of the True/Stefan Kudla

„Dass zunehmend Schuh- und Accessoiresbrands die Orderplattform Gallery alleine oder auch kombiniert mit Gallery SHOES belegen, freut uns besonders“, so Ulrike Kähler. Neu auf der Gallery im Bereich PREMIUM & AGENCIES dabei sind die Schuhe von Andjel, Altraofficina, Fabiani, G.H. Bass, Jelly Jolly, Karl Lagerfeld, Lotto Leganda, Noclaim, und Wrangler. Beide Plattformen Gallery und Gallery SHOES werden u. a. von Altraofficina, G.H. Bass, Karl Lagerfeld Shoes, MGM Design Accessoires, Papucei Shoes & Accessoires, VE&TO Accessoires und What For Shoes genutzt. Wachstum ist in der Doppelbelegung deutlich spürbar.

Contemporary

Hier sind Design-Avantgarde und contemporary Brands mit u. a. Azizi, Creare, Crea Concept, Elemente Clemente, Kopenhagen by Andersen, N + by Nör, Rundholz Black Label, The Swiss Label, und Ümit Ünal zu Hause.

Ungarische Länderbeteiligung

Im Bereich CONTEMPORARY werden erstmals auf einem Gemeinschaftsstand in den ›Alte Schmiedehallen‹ und dem Schwerpunkt Design/Avantgarde ein Fashion-Label, zwei Taschenkollektionen sowie eine Schuh- und Schmuckkollektion aus Ungarn vorgestellt.

Präsentiert werden das DOB-Label Wyhoys der Designerin Lilla Papai, das für transparente, nachhaltige Fashion steht. Es werden vorwiegend rein ökologische Materialien verarbeitet, die durch das ‘Global Organic Textile Standard‘ (GOTS) zertifiziert sind. Design und Produktion erfolgen in Ungarn, wodurch sichergestellt ist, dass jeder Schritt persönlich überwacht und der Anspruch nach einer umweltgerechten Fertigung mit sozialer Verantwortung gerecht werden kann.

Die Taschenmarke Laoni für Damen und Herren zeigt zeitlos elegante Pieces mit aufregenden Farbkombinationen in klarem Design und exzellenter Qualität. Die Kollektion ist umfassend und zeigt Modelle für jeden Anlass – ob für den Tag, das Business oder den Abend. Nes Shoes sind seit 2004 auf dem Markt. Gegründet von Andrea Szilágyi die nach Trainings bei ‚Verena Arapu‘ und ‚Christian Lacroix Haute Couture‘ ihren Abschluss im ‚Studio Berçot‘ in Paris gemacht hat. Sophisticated Schuhe sind für sie einzigartiges, unvermeidbares Tool im Selbst-Ausdruck, um die eigene Schönheit und Persönlichkeit zu unterstreichen. Die Modelle sind nachhaltig und per Hand für Frauen mit Bewusstsein gefertigt. The Mama Kin Jewelleries lassen sich von architektonischem Design, der Natur und spielerischem Minimalismus inspirieren. Schmuckstücke für Frauen, die pure und klare Stücke lieben, die sowohl zur Casual Wear wie auch zum kleinen Schwarzen passen. Vergoldet, mit robuster Oberfläche versehen und aus Kupfer gefertigt geht es um die Lust am Experimentieren.

Koordiniert wird die Kooperation über das Hungarian National Trading House, das ungarische Unternehmen mit Geschäftspartnern aus dem Ausland zusammenbringt. Mit Repräsentanzen in mehr als 60 Ländern werden Märkte ausgelotet und für ungarische Unternehmen geöffnet. Neben der Suche ausländischer Unternehmen für ungarische Geschäftspartner wird auch Hilfestellung für Logistiklösungen, Prozessabwicklungen und in der Beschleunigung auf Produktionsebene angeboten.

Gallery Evening & Occasion

Europaweit als einzige B2B-Fashion-Trade-Show für Abend- und Anlassmode ist dieser Bereich besonders für Marken entscheidend, die mit halbjährlichen Intervallen für Winter- und Sommerkollektionen agieren. Die Winterausgabe ist besonders spannend, weil diese im allgemeinen Brautmode-Messebusiness nicht abgedeckt wird. Besonders Brautmode-Anbieter, die ihre flankierende Abend- und Anlassmode unabhängig von Brautmessen zweimal im Jahr präsentieren möchten, bindet das Konzept.

Seit 2017 findet GALLERY EVENING & OCCASION als eigenständiger Anziehungspunkt in der ›Kaltstahlhalle‹ statt. Das Segment steht in einen modischen Gesamtkontext und präsentiert sich nicht wie ansonsten üblich losgelöst von gültigen Fashiontrends. Der Fachbesucher profitiert von einer Plattform auf dem Areal Böhler und in Düsseldorf, die profunden Fachaustausch für Entscheider, Facheinkäufer und Influencer möglich macht. Vor Industriekulisse lädt die GALLERY EVENING & OCCASION von Samstag bis Montag Fachbesucher zum Ordern ein – mit dabei die führenden Marken aus diesem Bereich:

Christian Koehlert • Fashion New York • Frank Saul Fashions • Gina Bacconi • Grand Soir • Jora Collections • L’Atelier Pour La Femme • Lexus Shoes & Handbags • Luxuar Limited • Magic Bride • Magic Nights • Mascara • Mode Exclusive Mehra • Nalejo • Nana Couture • Passion • Shubette Of London • Visous • Weise Fashion

Weitere Informationen und Akkreditierung