Gewinner im Oeko-Tex Designwettbewerb

Gewinner im Oeko-Tex Designwettbewerb

In der finalen Jurysitzung wurde Gewinner des Designwettbewerbs ermittelt

Im April begann der von Oeko-Tex ausgelobte Designwettbewerb an der AMD Akademie Mode & Design. Dienstag fand nun die finale Jurysitzung statt. Georg Dieners (Oeko-Tex), Uta Feldmann (C&A), Gudrun Allstädt (TextilWirtschaft) und Marcus Wirz (AMD) prüften die Arbeiten der 19 Teilnehmer sehr genau.

Aufgabe für die Studierenden des 2. Semesters im Studiengang "Mode Design (B.A.)" war es, unter dem Lehrprogramm "Formfindung Kleid" das Thema ‚Confidence in Textiles by OEKO-TEX®‘ umzusetzen. Eine Herausforderung des Wettbewerbs ist die Begrenzung auf STANDARD 100 zertifizierten oder mit dem MADE IN GREEN LABEL von OEKO-TEX ausgezeichneten Stoffen und Materialien zu arbeiten.

Gewinner des Designwettbewerbs ist Swen Braun mit seinem Entwurf "Nature Fight". Prämiert ist der Wettbewerb mit 1.500 € Preisgeld. Den zweiten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 € belegt Sara Peters für ihr Modell "Le Traceur", den dritten Platz mit einem Preisgeld von 500 € Katya Maluavanga für ihr Kleid "Combattante". Swen Braun ist hocherfreut über die Ehrung: "Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe. Ich bin einfach nur sprachlos und glücklich."

Georg Dieners freut sich mit den Preisträgern und sagt dazu: „Wir zeichnen heute Nachwuchstalente aus, die für die Textilbranche von morgen verantwortlich sein werden und ich bin stolz, dass OEKO-TEX® im
Rahmen dieser Kooperation als Wissensvermittler fungieren konnte. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich die Studierenden später im Arbeitsleben dieses Projekts bewusst sind und sich daran erinnern, dass
es ein System gibt, das ihnen dabei hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Welt ein Stückchen besser zu machen, indem sie bewusster Materialien beschaffen.“

Die Arbeiten aller Teilnehmer werden zur Winterausgabe der CPD-Ordertage im Januar zusätzlich auf der Exit Show der AMD dem breiten Fachpublikum vorgeführt.