Supreme: New ways, new challenges

Supreme: New ways, new challenges

Digitalkonzept für die Supreme Women&Men Düsseldorf

Die Supreme Women&Men Düsseldorf setzt von nun an verstärkt auf die veränderte Marktsituation: Da die Digitalisierung nicht nur den Alltag, sondern auch zielgruppenübergreifend die Modebranche bestimmt, passt der Messeveranstalter The Supreme Group sein Konzept an. Das Zusammenspiel aus Offline und Online ist für viele Aussteller attraktiv. Daher unterstützen viele Aussteller den Handel bei der Digitalisierung ihrer Marken, um den Übergang in die digitale Welt zu schaffen. Der persönliche Kontakt auf der Messe bleibt jedoch unabdingbar.

"Wir können die Digitalisierung nicht mehr wegschieben", sagt Aline Müller-Schade, Member of Executive Board der The Supreme Group. "Auch wir werden uns als mittelständisches Unternehmen hier neu aufstellen. Wir sehen uns nicht nur den Offline Markt an, sondern beobachten genau was Online passiert. Für uns sind beide Märkte sehr relevant.“

Weiterhin freut sich The Supreme Group über eine enge Kooperation mit Annette Weber, Chefredakteurin des Online-Magazins glam-o-meter und Markenbotschafterin von Strenesse. So wird sie am 22. Juli mit Händlern und Herstellern über Erfolgsstrategien im digitalen Zeitalter sprechen. Des weiteren wird Strenesse künftig die Mitarbeiter der Supreme Group ausstatten.

Neu auf der Supreme Women&Men Düsseldorf ist ebenfalls die eigene Beauty Lounge auf dem B1 Vorplatz. In den renommierten Händen von u.a. Dr. Atila, One Day Care, Emmi-Skin strahlt die Schönheit der Besucher von innen und von außen.

Zusätzlich bietet die Supreme Homebase eine VIP-Lounge für Partner, Presse und Influencer. Sämtliche Aussteller sind auf der Website einsehbar: www.munichfashioncompany.de